Frage der Woche 38/2019

Was sind die Aufgaben der Liquidatoren einer AG?

Die Antwort der Merki-Experten

  • Erstellen einer Liquidationsbilanz per Stichtag der Auflösung, damit das Gesellschaftsvermögen zum Zeitpunkt der Auflösung festgestellt werden kann. Bei einer länger dauernden Liquidation sind jährlich Liquidations-Zwischenbilanzen zu erstellen.
  • Schuldenruf: Bevor eine Verteilung der Mittel der Gesellschaft an die Aktionäre erfolgen kann, müssen die Gläubiger der Gesellschaft festgestellt und befriedigt werden. Zu diesem Zweck hat der Liquidator den bekannten Gläubigern Mitteilung zu machen. Für unbekannte Gläubiger und solche mit unbekanntem Wohnort ist ein dreimaliger öffentlicher Schuldenruf im Schweizerischen Handelsamtsblatt durchzuführen. Falls die Statuten eine weitere Form der Bekanntmachung vorsehen, ist diese ebenfalls durchzuführen.
  • Abklärung der Überschuldung: Nach Ablauf der Anmeldefrist (Frist, welche in der SHAB-Publikation gesetzt wurde, z.B. 30 Tage) überprüfen die Liquidatoren den finanziellen Zustand der Gesellschaft. Sobald eine Überschuldung festgestellt wird, müssen die Liquidatoren den Richter benachrichtigen. Dieser spricht dann den Konkurs aus.
  • Durchführung der Liquidation: Die Liquidatoren haben die pendenten Geschäfte der Gesellschaft unter Einhaltung der vertraglichen Verpflichtungen zu beenden, die Vermögenswerte zu verwerten und die Gesellschaftsschulden zu tilgen, sofern die Gesellschaft nicht überschuldet ist .
  • Vertretung der Gesellschaft in den zur Liquidation gehörenden Rechtsgeschäften
  • Verteilung des Erlöses der Liquidation