Frage der Woche 32/2019

Was ist die Bezugssteuer?

Die Antwort der Merki-Experten

Die Bezugssteuer wird im Mehrwertsteuergesetz geregelt. Ihr unterliegen

  • Dienstleistungen, welche von ausländischen Unternehmen ohne schweizerische MWST-Nummer erbracht werden
  • Die Einfuhr von Datenträgern
  • Lieferungen von Ausländern, welche nicht der Einfuhrsteuer unterliegen.

    Im Zeitalter des Internets nehmen die Dienstleistungen, die der Bezugsteuer unterliegen, stark zu. Darunter fallen z. B. Web-Applikationen, Werbung (z. B. Facebook-Werbung), Domain-Namen oder Hosting-Services eines ausländischen Anbieters. Auch sonstige Dienstleistungen aus dem Ausland wie Beratungen von Anwälten, Management-Dienstleistungen oder Personalverleih unterliegen der Bezugssteuer.

Keine Bezugssteuer ist geschuldet, wenn die Dienstleistungen von der Steuer ausgenommen oder befreit sind.