Frage der Woche 29/2019

Was ist ein Mantelhandel?

Die Antwort der Merki-Experten

Wenn eine juristische Person (AG, GmbH, Genossenschaft) über keine Geschäftsaktivitäten mehr verfügt und alle Aktiven in liquide Form gebracht hat oder ausgeschüttet hat und somit in der Bilanz nur noch flüssige Mittel und das Kapital stehen, spricht man von einem Mantel (Aktienmantel, GmbH-Mantel).

Wird eine solche Gesellschaft verkauft, spricht man von einem Mantelhandel.