Frage der Woche 25/2019

Ist eine ausserordentliche Dividendenausschüttung zulässig?

Die Antwort der Merki-Experten

An einer a.o. Generalversammlung, an der keine Genehmigung einer Jahresrechnung traktandiert ist, kann eine (zusätzliche) Dividende beschlossen werden, sofern ein Bilanzgewinn oder freie Reserven vorhanden sind.  Bei der Beschlussfassung über eine Dividende an einer a.o. Generalversammlung sind die Vorschriften über die zweite Zuweisung an die gesetzlichen Gewinnreserven zu beachten.  Sofern eine zusätzliche Ausschüttung erfolgt, muss diese zur Ausschüttung anlässlich der ordentlichen Generalversammlung hinzugezählt werden, um die Höhe der notwendigen Reservezuweisung zu bestimmen.

Zudem muss ein Bericht der Revisionsstelle vorliegen, worin bestätigt wird, dass die vorgesehene Ausschüttung Gesetz und Statuten entspricht. Ist die Revisionsstelle nicht aufgefordert worden, einen Bericht abzugeben, ist der Beschluss nichtig.