Frage der Woche 18/2019

Ich habe mich schrittweise und über eine Dauer von zwei Jahren selbständig gemacht. Seit diesem Jahr übe ich meine selbständige Erwerbstätigkeit im Haupterwerb aus. Kann ich meine BVG-Austrittsleistungen i.Z. mit der Aufnahme der selbständigen Erwerbstätigkeit noch beantragen oder ist es aufgrund der Frist von einem Jahr (siehe Frage der Woche 16/2019) zu spät?

Die Antwort der Merki-Experten

Für Personen, die in Teilschritten eine selbständige Erwerbstätigkeit aufnehmen, beginnt die Jahresfrist für die Beantragung der Barauszahlung erst in dem Zeitpunkt zu laufen, in dem die versicherte Person nicht mehr der obligatorischen Versicherung unterstellt ist. D.h. in dem Zeitpunkt, in dem die selbständige Erwerbstätigkeit im Haupterwerb ausgeübt wird.