Frage der Woche 14/2019

Muss ich meine Überstunden kompensieren oder kann ich auf die Auszahlung bestehen?

Die Antwort der Merki-Experten

Die Kompensation von Überstunden erfordert das Einverständnis des Mitarbeitenden. Dieses Einverständnis kann auch im Arbeitsvertrag oder einem vertraglichen Reglement festgehalten sein. Andernfalls sind die Überstunden auszuzahlen. Werden die Überstunden nicht kompensiert, müssen sie mit einem Zuschlag von 25% ausbezahlt werden. Von diesen Vorschriften im OR zu den Überstunden kann im gegenseitigen Einverständnis abgewichen werden. Allerdings muss dies schriftlich vereinbart werden. Eine mündliche Information oder ein Anschlag an einer Informationstafel genügen nicht. Vielfach wird diese Vereinbarung bereits im Arbeitsvertrag getroffen. Es kann dort z. B. auch vereinbart werden, dass Überstunden bereits im Lohn inbegriffen sind oder Überstunden weder kompensiert noch ausbezahlt werden. Zu beachten ist, dass ein rechtsgültiger Verzicht des Arbeitnehmers auf die Kompensation oder 1Auszahlung von bereits geleisteten Überstunden im laufenden Arbeitsverhältnis nicht möglich ist. Eine schriftliche Vereinbarung ist nur auf zukünftig zu leistende Überstunden rechtsgültig.