Frage des Monats Januar 2021

Ich möchte ein Eigenheim kaufen und möchte neben meinen Eigenmitteln noch Geld aus der Pensionskasse oder der 3. Säule beziehen. Was ist besser?

Die Antwort der Merki-Experten

Es kann nicht grundsätzlich gesagt werden, ob ein Bezug aus der Pensionskasse oder ein Bezug aus der Säule 3a besser ist. Es können auch Gelder aus der zweiten und dritten Säule bezogen werden. Es kommt auf den persönlichen Standpunkt drauf an. Hier eine Übersicht der wichtigsten Punkte:

 PensionskasseSäule 3a
Grund für VorbezugFinanzierung selbstgenutztes WohneigentumFinanzierung selbstgenutztes Wohneigentum oder Amortisation der Hypotheken
Beschränkung der BezugshöheBis zu 10% des Belehnungswertes können bezogen werden.keine
Wiedereinbringung VorbezugVorbezug kann wieder eingebracht werden. Die bezahlten Steuern können zurückgefordert werden.Einmal bezogene Gelder aus der Säule 3a können nicht wieder eingebracht werden. Es kann jährlich nur der limitierte Höchstbetrag einbezahlt werden. Die bezahlten Kapitalbezugs-steuern sind definitiv.
Freiwillige EinkäufeFreiwillige Einkäufe können erst wieder getätigt werden, wenn der Vorbezug zurückbezahlt ist.nicht möglich
VorsorgeschutzVor Bezug aus der Pensionskasse sollte der Vorsorgeschutz überprüft werden. Es kann sein, dass die Leistungen für die Risiken Tod und Invalidität durch den Bezug reduziert werden. Allenfalls macht es dann Sinn, eine Zusatzdeckung abzuschliessen.Kein Vorsorgeschutz
VeräusserungsbeschränkungVeräusserungsbeschränkung wird im Grundbuch eingetragen. Die Immobilie kann erst dann wieder verkauft werden, wenn der Vorbezug zurückbezahlt ist.Keine Veräusserungsbeschränkung. Geld muss nicht zurückbezahlt werden (und ist nicht möglich).